Soziotherapie » Sozialtherapie Kottenheim

Soziotherapie

Sozialtherapie "Alter Bahnhof" Kottenheim

Die Sozialtherapie "Alter Bahnhof" befindet sich im alten und denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude der Eifelgemeinde Kottenheim. Sie liegt ca. 4 km von der ehemaligen Kreisstadt Mayen entfernt und hat eine sehr gute Anbindung an die benachbarten größeren Orte Mayen, Andernach und Koblenz.

Insgesamt hält die Sozialtherapie "Alter Bahnhof" Kottenheim 18 Wohnplätze vor. Hier stehen drei gemütliche Etagenwohnungen und eine heimangebundene Außenwohngruppe in Mayen, in denen die Bewohner in familienähnlichen kleinen Gruppen wohnen und leben, zur Verfügung. 

Die Sozialtherapie Kottenheim vereint zwei verschiedene Angebote zur sozialen Reintegration unter einem Dach: Zum einen eine Übergangseinrichtung für alkohol- und/oder medikamentenabhängige Männer und zum anderen eine Resozialisierungseinrichtung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten, für die die soziale Wiedereingliederung in einem suchtmittelfreien Raum indiziert ist.

Zielgruppe

Menschen deren besondere Lebensverhältnisse zu sozialen Schwierigkeiten geführt haben (Wohnungslosigkeit, Arbeitslosigkeit, Straffälligkeit, Haftentlassung, fehlende wirtschaftliche Lebensgrundlage...) können im Rahmen der Hilfen nach § 67 ff SGB XII (Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten) aufgenommen werden.

Menschen, die über diese Schwierigkeiten hinaus eine Suchterkrankung aufweisen, können im Rahmen der Hilfen nach § 53 SGB XII (Eingliederungshilfe) aufgenommen werden.

Voraussetzung

  • Wenn die Voraussetzungen für klassische rehabilitative Maßnahmen nicht erfüllt sind.
  • Bereitschaft zu einer suchtmittelfreien Lebensweise, für deren Entwicklung eine aktive Mitarbeit erforderlich ist.
  • Die Bereitschaft zur Teilnahme am soziotherapeutischen Programm, mit dem Ziel, wieder am sozialen und beruflichen Leben teilzunehmen.
  • Nicht aufgenommen werden Menschen mit akuter Suizidalität und organischen und/oder psychiatrischen Erkrankungen, die eine intensive medizinische/psychiatrische Betreuung erfordern.